Franz Ferdinand - Franz Ferdinand

„for chips and for freedom I could die.“

"Jacqueline was seventeen, working on a desk, .."  beginnt Alex Kapranos sanft zu singen, ein zarter und angenehmer Start für ein "cheeky chappy" Indierockalbum, denn frech wird die Band aus Glasgow allemal, nicht nur in den Texten, denn das angenehme Säuseln von Jacqueline bricht jäh ab und wechselt in den typischen Franz Ferdinand-Stil über, mitten im Song lässt sich der Bass hören, die Drums, die Leadgitarre. "It's always better on holiday!"
Ja, da ist durchaus was dran, auch eine Zeile zum aus-dem-Autofenster-schmettern.

Track 2, Tell Her Tonight, ist eines der wenigen FF-Lieder, der nicht von Frontmann Alex Kapranos gesungen wird, was jedes Mal wieder ungewohnt klingt. Verdammt ungewohnt, und leider auch nicht wirklich gut... der Track will sich weder in das Konzept des Albums einfügen, noch in den grundsätzlichen Grundstil der Band. Ein Schwachpunkt, der in einem durchgehend starken Album aber nicht weiter auffällt. Vor allem, da gleich danach mit Take Me Out ein vielgeliebter Song die Misere ausbügelt.
Aber was heißt vielgeliebt - das ganze Album ist eigentlich ein einziger Kracher, ein tolles Beispiel für Britrock und vor allem eine tolle erste Platte! Und außerdem jene, die viele Fans von den drei Alben bevorzugen, sozusagen die Basis von Franz Ferdinand.
Besonders erwähnen möchte ich hier Auf Achse, das sich, passend zum Titel, sicher am liebsten in einem Autoradio in der Nacht wiederfinden möchte. Und nicht nur hier haben es Franz Ferdl ganz offensichtlich mit der deutschen Sprache:

Ich heiße superfantastisch! Ich trinke Schampus mit Lachsfisch! hört man in Darts Of Pleasure, Gitarrist Nick McCarthy ist in Bayern aufgewachsen und außerdem mit einer Österreicherin verheiratet, und dass sich die Band nach dem österrich-ungarischen Thronfolger benannt hat, ist grundsätzlich kein Geheimnis. Eine eher unbekannte Tatsache dagegen ist, dass die Glasgower von allen österreichischen Plattenfirmen abgelehnt (!) wurden. Ja, sie wollten in Österreich unter Vertrag kommen.

Aber genug des Abschweifens, Fazit hin und her: Toll, toll, toll, mal kurz und knapp gesagt, und sicher auf keiner Indiekidparty fehl am Platz. Und 40 ft. ist für das Album ein mindestens so guter Schluss wie für die FM4 Birthdayparty 2009.

 

 

 

 

 






Userbewertung: 9,29 Punkte (24 Stimmen)
Autorenbewertung: 8 Punkte
Alle Kritiken zu Franz Ferdinand :

Franz Ferdinand (2004)
assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-franzn.jpg
Autoren-Bewertung: 8 Punkte
User-Bewertung: 9,29 Punkte
Datum: 26. August 2009

Tonight: Franz Ferdinand (2009)
assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-franztonight.jpg
Autoren-Bewertung: 8 Punkte
User-Bewertung: 9,10 Punkte
Datum: 31. August 2009

Kommentare

Keine Kommentare hier bis jetzt :(