Uni_Form - Mirrors

„Don't fear from the way we are, the way we were“

Neulich durchkämmte ich das last.fm Universum nach neuen Interpreten für meine Musikbibliothek, wobei ich auf eine Band stieß, deren Namen ich absolut noch nie in meinem Leben gehört hatte (und unter uns, das mag schon etwas heißen): Uni_Form, Eine Post-Punk/Indie Rock Band aus Portugal, die laut last.fm eine überragende (!!!) Ähnlickeit  mit Interpol hat. Trotz des skurrilen Namens hörte ich mir deren Debutalbum Mirrors an.

Auch dieses mal enttäuschte mich last.fm nicht. Die Ähnlichkeit zu Paul Banks, Sam Fogarino und Daniel Kessler ist unüberhörbar. Vor allem die Stimme von Sänger Vox Machina (die Portugiesen scheinen Fans von merkwürdigen Namen zu sein), erinnert  immens an den baritonen, melancholischen Gesang Banks‘ (alias Julian Plenti)..

Eingeleitet wird das Album von einem wahrlich Interpoltastischem Song namens The Liar. Mit einem wahrlich erstklassigem, ja, fast klingeltonwürdigem Intro starten die Lissabonner ihr Debutalbum perfekt. Die folgenden zwei Songs tragen die eher simplen Titel Shadows (die erste und einzige Single) und Fire. By the way, ratet mal welche Band ihre Songtitel auch meistens kurz und einfach hält? Richtig. Interpol.
Aber genug Vergleiche mit Interpol. Zurück zu Shadows und Fire. Jedes von ihnen hat seinen ganz eigenen Charme trotz der teilweise monoton klingenden Stimme des Sängers Vox Machina.

Ebenso die Tracks vier bis sechs verlieren nicht an Qualität zu ihren Vorgängern. Mit It’s Over, Metnal und Hollow Destiny demonstriert uns das Trio auch im weiteren Verlauf des Albums ihr Talent. Des weiteren wird die CD noch durch Nummern wie Claire de Lune (welches nur den Namen mit Claude Debussy’s klassischem Meisterwerk gemeinsam hat), The Wrong Man, Freakshow (letzter Track mit schön-schauriger Atmosphäre) und Fragile abgerundet.

Es ist das erste Album der Portugiesen, doch eine EP haben die Drei bereits veröffentlicht. Am besten ihr schaut mal bei diesem (http://www.lastfm.de/music/uni_form/EP) Link vorbei; da könnt ihr euch die gesamte EP gratis downloaden und euch eure eigene Meinung bilden.

Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden ob er Uni_Form für einen mittelmässigen Interpol - Abklatsch hält oder nicht. Ich persönlich sehe kein Problem darin, dass die beiden Bands ähnlich klingen. Mirrors ist wirklich ein 1A Album, von dem sich viele Songs in meiner Wiedergabeliste wiederfinden.






Userbewertung: 9,70 Punkte (10 Stimmen)
Autorenbewertung: 7 Punkte
Alle Kritiken zu Uni_Form :

Mirrors (2010)
assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-510Ge9aJoCL.SL500AA280.jpg
Autoren-Bewertung: 7 Punkte
User-Bewertung: 9,70 Punkte
Datum: 20. September 2010

Kommentare

  • lol, einwandfreie kopie! aber doch eher zu sehr interpol der marke "our love to admire"...

    von julius, am 26. September 2010 (vor 7 Jahren)